Torsten Klose
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Torsten Klose
Kapuzinerstraße 9d
80337 München
Mitglied Seit
24.10.2018
VEU-München
Leistungen
Arbeitsrecht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, insbesondere Kündigungsrecht
Verkehrszivilrecht, insbesondere Unfallregulierung nach einem Verkehrsunfall
Verkehrsstrafrecht, insbesondere Bußgeldverfahren
Verkehrsverwaltungsrecht, insbesondere Führerscheinrecht
außergerichtliche Beratung und Vertretung
Prozessvertretung und Verfahrenbetreuung
Profil

Ich bin seit 2005 als Rechtsanwalt tätig, seit 2012 in eigener Kanzlei in München mit den Schwerpunkten Arbeitsrecht und Verkehrsrecht.

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht liegt mein Tätigkeitsschwerpunkt in der gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern in allen Belangen und Rechtsfragen von der Begründung des Arbeitsverhältnisses bis zur Kündigung des Arbeitsvertrages und zur Abwicklung einer beendeten Vertragsbeziehung. Der wesentliche Teil meiner Vertretung ist die Beratung und Gestaltung von Kündigungsverfahren, unabhängig von der Frage, ob es durch eine Aufhebungsvereinbarung oder eine streitige Kündigung zur Beendigung des Arbeitsvertrages kommen soll. Ich vertrete alle meine Mandanten auch vor dem Arbeitsgericht und nachfolgenden Instanzen.

Mein zweiter Schwerpunkt, das Verkehrsrecht, teilt sich in einen zivilrechtlichen, einen strafrechtlichen und einen verwaltungsrechtlichen Bereich.

Ich betreue meine Mandanten im Bereich der Verkehrsunfallabwicklung nach einem Schadensereignis. Dabei übernehme ich die Korrespondenz mit der gegnerischen Versicherung und setze die Schadensersatzansprüche für meine Mandanten im Streitfall auch gerichtlich durch. Die strafrechtliche Komponente in meiner Tätigkeit liegt im Wesentlichen in der Vertretung bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr, sei es der Geschwindigkeit Verstoß oder die Abstandsunterschreitung, aber auch bei der Vertretung beim Vorwurf einer Trunkenheitsfahrt. Hierbei schließt sich häufig eine Korrespondenz mit der Verwaltungsbehörde an, weil neben Fahrverboten auch ein Entzug der Fahrerlaubnis drohen kann. Ich berate hier ganzheitlich und strebe für die Mandanten eine umfassende Lösung an.

 
  •  
  •  
  •